Starkregen | Urbane Sturzfluten

Starkregenatlas Großherzogtum Luxembourg

Auftraggeber: Administration de la gestion de l‘eau
Beschreibung: - Auswertung von Geodaten, Ortsbegehungen
- Erstellung eines hydraulischen Oberflächenströmungsmodells
- Simulation und Beregnung des Modells mit Niederschlägen
- Erstellung eines landesweiten Kartensatzes zur Starkregengefährdung
Zeitraum: 2017 – dato
Ansprechpartner: Michael Buschlinger

Starkregenschutzkonzept für die Städte Sulzbach und Friedrichsthal

Auftraggeber: Stadt Sulzbach, Stadt Friedrichsthal
Beschreibung: - Gewässervermessung, Auswertung von Geodaten, Ortsbegehungen
- Erstellung eines hydrologischen Niederschlag-Abfluss-Modells
- Erstellung von hydraulischen Gewässer- und Starkregenmodellen
- Untersuchung IST-Situation, Vorschlag und Nachweis von Schutzmaßnahmen
- Erstellung eines Schutzkonzeptes mit Starkregengefahrenkarten
Zeitraum: seit 2017
Ansprechpartner: Michael Buschlinger

Starkregengefahrenkarte Riegelsberg

Auftraggeber: Gemeinde Riegelsberg
Beschreibung: - Hydraulische Modellierung des Abflusses auf der Geländeoberfläche
   unter Einbeziehung wichtiger unterirdischer Abflusstransportelemente
   ohne Berücksichtigung des Kanalnetzes mittels ESRI ArcGIS / FloodArea.
- Gefahrpunktbezogene detaillierte GIS-Analyse.
- Projektgebiet: 18 km²
- Erstellung von Starkregengefahrenkarten.
Zeitraum: seit 2017
Ansprechpartner: Michael Buschlinger

Erstellung Starkregengefahrenkarten für die Stadt Trier

Auftraggeber: Stadt Trier
Beschreibung: - Ortsbegehung und Plausibilisierung
- Hydraulische Modellierung des Abflusses auf der Geländeoberfläche
   unter Einbeziehung wichtiger unterirdischer Abflusstransport-
   elemente ohne Berücksichtigung des Kanalnetzes
   mittels ESRI ArcGIS / FloodArea
- Projektgebiet: 120 km²
- Gefahrpunktbezogene detaillierte GIS-Analyse
- Erstellung von Starkregengefahrenkarten
Zeitraum: 2015 – dato
Ansprechpartner: Michael Buschlinger

Ermittlung der Überflutungsgefährdung durch Starkregen für die Stadt Saarbrücken

Auftraggeber: Landeshauptstadt Saarbrücken (ZKE)
Beschreibung: - Ortsbegehung und Plausibilisierung
- Hydraulische Modellierung des Abflusses auf der Geländeoberfläche
   unter Einbeziehung wichtiger unterirdischer Abflusstransport-
   elemente ohne Berücksichtigung des Kanalnetzes
   mittels ESRI ArcGIS / FloodArea
- Hydraulische Modellierung eines 100- und 20-jährlichen Starkregens
- Projektgebiet: 170 km²
- Gefahrpunktbezogene detaillierte GIS-Analyse
- Erstellung von Starkregengefahrenkarten
Zeitraum: 2014 – dato
Ansprechpartner: Michael Buschlinger

Integriertes Hochwasser- und Starkregenschutzkonzept für den Schwalbach

Auftraggeber: Gemeinde Schwalbach
Beschreibung: - Wasserhaushaltsmodell WASIM/ETH
- Zweidimensionale Strömungsmodellierung
- Hydrodynamische Kanalnetzberechnungen
- Analyse historischer Ereignisse
- Maßnahmenvorschläge mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
- Beratung der Gemeinde und des planenden Ing.-Büros
- Information der Bevölkerung
Zeitraum: 2009 – dato
Ansprechpartner: Michael Buschlinger

Starkregen- und Hochwasserschutzkonzept Schlehbach

Auftraggeber: Stadt Püttlingen
Beschreibung: - Analyse historischer Starkregen- und Hochwasserereignisse
- Erstellung eines 2D-Strömungsmodells
- Gewässerlänge 2,3 km
- Aufbau eines Niederschlag-Abfluss-Models
- Nachweis der Wirksamkeit von Maßnahmen
- Maßnahmenvorschläge zum Schutz der Wohnbebauung
Zeitraum: 2011 – 2013
Ansprechpartner: Markus Ott
Michael Buschlinger

Integriertes Starkregen- und Hochwasserschutzkonzept für den Lochbach

Auftraggeber: Gemeinden Schwalbach und Ensdorf
Beschreibung: - Wasserhaushaltsmodell WASIM/ETH
- Zweidimensionale Strömungsmodellierung
- Analyse historischer Ereignisse
- Hydrodynamische Kanalnetzberechnungen
- Maßnahmenvorschläge mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
- Beratung der Gemeinde und des planenden Ing.-Büros
- Information der Bevölkerung
Zeitraum: 2009 – 2011
Ansprechpartner: Michael Buschlinger

Studie zur Untersuchung der Hochwassersituation am Sulzbach und Prüfung von Verbesserungsmöglichkeiten

Auftraggeber: Stadt Sulzbach
Beschreibung: - Größe EZG: 4,9 km²
- Aufbau Niederschlag-Abfluss-Modell
- Zweidimensionale Strömungsmodellierung
- Analyse und Rekonstruktion abgelaufenes Starkregenereignis
- Ermittlung Überschwemmungsursache
- Vorschlag und Planung Verlegungsschutz für Gewässerstollen
Zeitraum: 2010 – 2011
Ansprechpartner: Michael Buschlinger

Mitarbeit am neuen Praxisleitfaden von DWA und BWK

Auftraggeber: DWA / BWK
Beschreibung: Mitarbeit in der verbandsübergreifenden Arbeitsgruppe 4.2 Starkregen und Überflutungsvorsorge von BWK und DWA.

Erarbeitung des Themenheftes: Starkregen und urbane Sturzfluten – Praxisleifaden zur Überflutungsvorsorge (Erscheinungsjahr: 2013)

Der Leitfaden beschreibt, wie Gefährdungen durch Starkregen erkannt und welche Werkzeuge dabei eingesetzt werden können. Es werden kommunale Vorsorgemaßnahmen und private Objektschutzmaßnahmen aufgezeigt und beschrieben. Ein Kapitel befasst sich mit Öffentlichkeitsarbeit und Risikokommunikation.
Zeitraum: 2013
Ansprechpartner: Michael Buschlinger